Epilog zu den Satiren. Dialog I.pdf

Epilog zu den Satiren. Dialog I PDF

Als intensiver Leser und Übersetzer der englischen Literatur war Lenz auch am OEuvre des Schriftstellers und Satirikers Alexander Pope (1688-1744) interessiert. Mit der 1775 in Straßburg entstandenen und bislang ungedruckten Übersetzung eines Dialogs aus Popes Epilogue to the Satires wandte er sich einem Text zu, der ihm in vielfältiger Weise Anregungen bot: durch seine politische Schärfe, seine hohe Selbstreflexivität sowie eine in der deutschen Aufklärung bislang wenig geschätzte Form der Satire, der Personalsatire, die Kultur- und Tagespolitik zum Gegenstand ihrer Kritik machte. Gleichzeitig ging er mit seiner Übertragung deutlich auf Distanz zu der gelehrten Übersetzungspraxis, wie sie Johann Jakob Dusch in der ersten deutschen Übersetzung von Popes satirischem Gedicht realisiert hatte.Die Edition präsentiert Lenz’ Übersetzung im Faksimile sowie in zeichengetreuer Transkription, den Paralleldruck des deutschen Textes und des englischen Originals mit Stellenkommentar sowie Duschs Übersetzung. Ein ausführliches Nachwort des englischen Germanisten und Lenz-Forschers John Guthrie stellt Lenz’ Pope-Übersetzung in ihrem literatur- und sozialhistorischen Kontext vor.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 6.84 MB
ISBN 9783861105701
AUTOR Alexander Pope
DATEINAME Epilog zu den Satiren. Dialog I.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 07/02/2020

Z Sie beschließen Ihre Gespräche mit einem Epilog. W Nachdem Sie unseren Dialog sehr aufmerksam begleitet haben, sind wir natürlich gespannt auf Ihre abschließende Stellungnahme. Z Zunächst hatte ich nicht erwartet, dass Ihre Freiheitsfreunde so unterschiedlich von Freiheit sprechen. In Ihren Gesprächen haben Sie die Perspektive der Epilog zu einem Dialog - Horst Tiwald Epilog zu einem Dialog HORST TIWALD www.horst-tiwald.de 21. Juli 2010 Mein Dialog-Partner sieht nicht, was ich denke und ihm mitteilen möchte. Er glaubt bereits zu wissen, was ich meine und denke, und redet daher immer wieder belehrend gegen Standpunkte, die mir fremd sind und die ich auch nie behauptet habe. Diese Unterstellungen ermüden mich!

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen