Heimat und Entfremdung in Katharina Hackers /.pdf

Heimat und Entfremdung in Katharina Hackers / PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, , Sprache: Deutsch, Abstract: Der Forschungsgegenstand dieser Arbeit liegt in der Untersuchung der Befremdung, des Fremdgefühls und der Artikulation von Heimatlosigkeit in Katharina Hackers Roman Eine Dorfgeschichte.Hingegen des irreführenden Titels ist das Buch ein Manifest einer durch den Krieg heimatlos gewordenen, ehemals tschechischen und der Traditionsgeschichte entwurzelten Familie. Das Gefühl von Fremde zieht sich durch den gesamten Roman und betrifft nicht nur die Familie, sondern zeigt sich auch in der Darstellung der Dorfbewohner, in deren Umgang miteinander bis hin zur Landschaftsbeschreibung, die eher eine feindliche, dem Niedergang geweihte ist. Um die Heimatlosigkeit und die Befremdung zu versinnbildlichen, habe ich den gesamten Text in Motive eingeteilt und dahingehend analysiert. Diese ergeben sich aufgrund von, auf das Schlagwort hinweisende Begriffe sowie einzelne Textpassagen, die eine, mit dem Motiv verbundene Emotion evozieren.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 8.52 MB
ISBN 9783668276130
AUTOR Winnie Faust
DATEINAME Heimat und Entfremdung in Katharina Hackers /.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 05/03/2020

Angesichts der Entfremdung in den verflüssigten Lebensverhältnissen der Gegenwart ist es kein Wunder, dass sich Romanciers wieder verstärkt für Heimat und Herkunft interessieren, dass sie sich mit jenen Gegebenheiten der Existenz beschäftigen, die nicht zur Disposition stehen. Ein neues Bewusstsein für die Unhintergehbarkeit der eigenen Biographie lässt sich bemerken, eine Ahnung, dass das Leben … Katharina Hacker – Wikipedia

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen