Anpassung an den Klimawandel in der räumlichen Planung.pdf

Anpassung an den Klimawandel in der räumlichen Planung PDF

Der Umgang mit den Folgen des Klimawandels wird künftig zu den wichtigsten Aufgabenbereichender Raumentwicklung gehören. Sowohl die Auswirkungen der fortschreitendenKlimaveränderungen als auch die damit einhergehenden Anpassungserfordernissekönnen eine hohe Raumrelevanz aufweisen. In der räumlichen Planung wird esdaher verstärkt darum gehen müssen, die (z. T. erst mittel- bis langfristig auftretenden)klimawandelbedingten Anfälligkeiten von Raumstrukturen, -nutzungen und -funktionenvorausschauend zu berücksichtigen und frühzeitig entsprechende Anpassungsmaßnahmenvorzubereiten.Die vorliegende Veröffentlichung umfasst die Ergebnisse des im Forschungsverbund„Klimafolgenforschung in Niedersachsen“ (KLIFF) angesiedelten Querschnittsprojekts„Implementierung von Ergebnissen aus KLIFF in der räumlichen Planung in Niedersachsen“(IMPLAN). Um konkrete raumplanerische Handlungsnotwendigkeiten und –möglichkeitenaufzuzeigen, wurden im Rahmen dieses Projektes in enger Zusammenarbeitmit der niedersächsischen Planungspraxis die vorliegenden Empfehlungen als Planungshilfefür den Umgang mit den Folgen des Klimawandels erarbeitet. Dabei wird zunächstder wissenschaftliche Kenntnisstand zum Klimawandel in Niedersachsen skizziert undein Überblick über die wichtigsten Ergebnisse regionaler Klimaprojektionen gegeben. ImWeiteren geht es um die generellen Anforderungen an Planungsprozesse und –instrumente,die sich im Hinblick auf die Anpassung an den Klimawandel ergeben. Anschließendwerden im Hauptteil der Publikation für ausgewählte Handlungsfelder der räumlichenPlanung in Niedersachsen (Küstenschutz und Wassermanagement im Deichhinterland,Wasserwirtschaft im Binnenland, Siedlungs- und Infrastrukturentwicklung, Schutzder biologischen Vielfalt, Land- und Forstwirtschaft, Tourismus) die voraussichtlichenKonsequenzen der klimatischen Veränderungen sowie denkbare Reaktionsmöglichkeitenzu deren Bewältigung dargestellt.Basierend auf einer Beschreibung der aus dem Klimawandel resultierenden Handlungsbedarfesowie bereits existierender bzw. zukünftig denkbarer Anpassungsoptionenwird das raumplanerische Instrumentarium hinsichtlich seiner Eignung zur Vorbereitungund Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen analysiert und ggf. weiterentwickelt. Dabeiwerden schwerpunktmäßig die Handlungsmöglichkeiten und Instrumente der LandesundRegionalplanung in Niedersachsen fokussiert. In den wasserbezogenen Handlungsfeldernwerden darüber hinaus in stärkerem Maße auch die Ansatzpunkte der Fachplanungbetrachtet. Dies liegt insbesondere darin begründet, dass sich das auf das Medium„Wasser“ bezogene fachplanerische Instrumentarium in der jüngeren Vergangenheitaufgrund einer Reihe fachgesetzlicher Neuerungen (z. B. Implementierung von EURichtlinienin das Wasserrecht) verändert hat und die Integration mit den Plänen derRaumordnung noch nicht vollständig ausgeformt und hinreichend erprobt ist.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 8.39 MB
ISBN 9783888383922
AUTOR none
DATEINAME Anpassung an den Klimawandel in der räumlichen Planung.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 02/03/2020

Glossar Landes­ent­wick­lungs­pro­gramm Bayern (LEP) Programm der Bayer. Staats­regierung, das die Grund­züge der anzu­strebenden räum­lichen Ordnung und Entwick­lung des Staats­gebietes und seiner Teil­räume als fach­über­greifende rahmen­setzende Ziele der Raum­ordnung und Landes­planung festlegt. (PDF) Klimawandel, Umweltprüfung und Stadtplanung Klimawandel, Umweltprüfung und Stadtplanung 1.Anpassungsstrategie Baden-Württemberg an die Folgen des Klimawandels 2.Der Klimawandel in der Umweltprüfung 3.Umsetzungsmöglichkeiten von

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen