Die Reisen nach Italien 1803-1805 und 1824.pdf

Die Reisen nach Italien 1803-1805 und 1824 PDF

Schinkel reiste zweimal nach Italien. Einmal als junger Mann und einmal als bereits reifer Künstler. Die Italienreisen von 1803 bis 1805 und 1824 waren nicht nur für seinen Werdegang als Künstler von kaum zu überschätzender Bedeutung, sie haben das ganze Kunstleben Berlins befruchtet und dem preußischen Klassizismus eine spezifische Heiterkeit mitgeteilt. In diesem Band werden seine im klassischen Land entstandenen Skizzen und Aufzeichnungen ausführlich dokumentiert und kommentiert.Während die erste Reise des sich entfaltenden Genies durch Schriftzeugnisse nur unvollständig dokumentiert ist, unterrichtet ein kontinuierlich geführtes Tagebuch nahezu lückenlos über die zweite Reise des nun schon berühmten Architekten. Diese schriftlichen Dokumente sind hier erstmals wortgetreu einschließlich der Korrekturen und in originaler Schreibweise wiedergegeben sowie ausführlich kommentiert und ergänzt durch bisher unveröffentlichte Quellen. Die Reifung eines großen Künstlers in 20 Jahren lässt sich in Urteilen, in der Wahrnehmung und im Stil der Formulierungen eindrucksvoll nachvollziehen. Durch die Fülle von bedeutenden Zeichnungen - abgebildet sind fast alle der rund 750 Einzelblätter und Studien in Skizzenbüchern - wird das Erlebnis vor allem der ersten Reise veranschaulicht.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 1.56 MB
ISBN 9783422066014
AUTOR Georg Fr. Koch, Karl Fr. Schinkel
DATEINAME Die Reisen nach Italien 1803-1805 und 1824.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 08/06/2020

Die Reisen nach Italien 1803-1805 und 1824 Berlin 2006. Band 20 Helmut Börsch-Supan Bild-Erfindungen Berlin 2007 Jahresgabe 2006. Band 21 Eva Börsch-Supan Arbeiten für König Friedrich Wilhelm III. von Preußen und Kronprinz Friedrich Wilhelm (IV.) Berlin 2011. Band 22 Hans Junecke, Martina Abri, Dieter Dolgner, Eva Börsch-Supan u.a. Karl Friedrich Schinkel, Architekt im Berlin Humboldts Dazu unternahm er umfangreiche Reisen, die ihn immer wieder nach Italien zurückführten (1803-1805, 1824 und 1830), hielt sich aber auch mehrere Monate in Frankreich auf, wo er in Paris 1826 insbesondere mit Alexander von Humboldt zusammentraf. Die geschichtlichen Perioden der Antike, Renaissance und Mittelalter anhand von Städtebau, der

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen