Peter Tschaikowsky und Nadeshda von Meck.pdf

Peter Tschaikowsky und Nadeshda von Meck PDF

Der russische Komponist Peter Tschaikowsky ist Ende 1876 auf dem Weg in die schwerste Krise seines Lebens. Wesentlicher Auslöser sind die Hochzeit mit der jungen Antonina Miljukowa und die daraus resultierenden Konflikte. Die Lebenskrise bedeutet für Tschaikowsky zugleich eine schwere Schaffenskrise. In diesem Lebensabschnitt hilft die vermögende und Tschaikowskys Musik liebende Witwe Nadeshda von Meck, dem aufstrebenden Komponisten die Krise zu bewältigen. Die gegenseitige Wertschätzung wächst und Nadeshda von Meck spürt mit Tschaikowsky nicht nur einen seelischen Gleichklang, sondern auch das Gefühl der Liebe. Diese Liebe wird allerdings nicht ausgelebt, da beide verabreden, sich nie persönlich zu begegnen. Um den Komponisten aus seinen gravierenden Eheproblemen, zumindest zeitweise, herauszulösen, lädt Frau von Meck ihren Schützling auf ihre Güter in Brailow, Simaki und Pleschtschejevo ein. Tschaikowsky verbringt in Brailow und Simaki die glücklichste Zeit seines Lebens

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 4.13 MB
ISBN 9783869331669
AUTOR Wolfgang Glaab
DATEINAME Peter Tschaikowsky und Nadeshda von Meck.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 07/06/2020

Peter Tschaikowsky wurde am 25. April 1840 in Wotkinsk, einer kleinen Stadt westlich des Ural geboren als Sohn eines Bergwerkdirektors. Er starb am 25.Oktober 1893 in Petersburg an der Cholera. Nadeshda von Meck war beim Beginn des Briefwechsels eine reiche Witwe, exzentrische Musikliebhaberin und Mezänin des damals armen Tschaikovsky. Sie Nadeshda von Meck - MUGI Die seltsame Liebe Peter Tschaikowsky‘s und der Nadjeschda von Meck. Briefwechsel Peter Tschaikowsky’s mit Frau Nadjeschda von Meck aus dem Russischen übersetzt von Sergei Bortkiewicz. Leipzig o.J. (um 1938) von Bauer, Ena, Petzold, Hans (Hrsg.). Teure Freundin. Peter Iljitsch Tschaikowski in seinen Briefen an Nadeshda von Meck. Leipzig 1964

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen