Der Irre von Bagdad.pdf

Der Irre von Bagdad PDF

«Brandstifter», «teuflischer Fanatiker», «Schlächter von Bagdad» - mit solchen oder ähnlichen Ausdrücken scheuchten die deutschen Tageszeitungen ihre Leser auf, nachdem der irakische Staatspräsident Saddam Hussein im August 1990 ins Nachbarland Kuwait einmarschiert war. Mit offensichtlicher Geringschätzung und politischer Einäugigkeit, die oft gefährlich nah am Abgrund von Propaganda und Kriegshetze taumelte, betrieben v.a. die Redakteure der konservativen Qualitätspresse eine Berichterstattung, die von Ausgewogenheit und Fairness meist weit entfernt war. Gezielt persuasiv eingesetzte Sprache sowie die Beschwörung traditioneller Orientvorstellungen hinterließen auch in den Berichten und Kommentaren zur Golfkrise 1990/91 ihre Spuren. Stereotypien und Feindbilder waren dabei gleichzeitig Voraussetzung und Ergebnis journalistischer Wirklichkeitswahrnehmung und -darstellung.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 8.55 MB
ISBN 9783631468999
AUTOR Christina Ohde
DATEINAME Der Irre von Bagdad.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 09/03/2020

Weil er Demonstranten in der irakischen Hauptstadt Bagdad angegriffen haben soll, ist dort am Donnerstag ein Jugendlicher von der Menge gelyncht worden. Im …

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen