Die Stimme der Vernunft?.pdf

Die Stimme der Vernunft? PDF

Wie wurden Menschenrechte zum erfolgreichen Bestandteil politischer und ideologischer Argumentation während der 1960er und 1970er Jahre? Zur Beantwortung dieser Frage untersucht das Buch die Verwendungsweisen von Menschenrechtssprache in der professionellen Sphäre der Politik. Die westliche Integrationszone steht hierbei im Zentrum der Untersuchung, welche die Verwendungsweise von Menschenrechtssprache in politischer Argumentation auf drei Ebenen analysiert: Topoi, Argumente, performative Sprechakte. Drei historische Ereignisse liefern die Grundlage für die semantische und rhetorische Untersuchung von Menschenrechtssprache im Kalten Krieg. Der Vietnamkrieg dient als Langzeitereignis. Er wird durch den Berliner Mauerbau im August 1961 und den Prager Frühling 1968 ergänzt. Das Buch liefert somit auch einen Beitrag zur Kulturgeschichte der Politik im Kalten Krieg. Es wird argumentiert, dass die Anerkennung der Menschenrechte als Grundnorm in den 1970er Jahren ohne die Etablierung einer Menschenrechtssprache in den 1960ern nicht möglich gewesen wäre.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 1.97 MB
ISBN 9782875743398
AUTOR Thomas Werneke
DATEINAME Die Stimme der Vernunft?.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 08/04/2020

Coronavirus in den USA: Amerikas Stimme der Ruhe und Vernunft Die Corona-Botschaft des amerikanischen Chef-Immunologen Fauci steht in immer schärferem Kontrast zu Trumps Aussagen. Er wird damit immer mehr zur Stimme der Ruhe und Vernunft in den USA.

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen